tom wagner
               mountain ultra trail runner


#LUT2016 dF

  • By DID57664
  • 02 Jul, 2017

this was originally posted on the 5th of July 2016!

…dF = did Finish!

did it ;-)

…nach meinem DNF 2015 war natürlich oberstes Gebot, dass ich mir endlich auch den 2. Teil (=der schönere) der Strecke ansehe. Gesagt, getan! Würde nicht sagen, dass es einfach war; aber einfach wunderschön!

…vermutlich ist mir die Hitze bereits in der Nacht (Start war ja um 23:00 am Freitag) auf den Magen geschlagen und recht früh war mir klar, dass ich heute nicht so ganz auf meinen „Saumagen“ setzen werde können. Anyway, die wunderbare Landschaft der Dolomiten entschädigt und die Beine fühlen sich ganz ok an… …bis km 75 (wo ich letztes Jahr ausgestiegen bin) geht es recht gut dahin. Halt, da war doch was. Die Schlammschlacht vor dem Misurinasee. Fellrunning at its best, und sicherlich ein Abschnitt den Andy Simonds genossen hat ;-)

Auch der Aufstieg zur Aronzo Hütte war jetzt keine schnelle Angelegenheit; aber immerhin im Vergleich zum Vorjahr stetig. Oben gab es Nudelsuppe und Tee; also ja fast feste Nahrung! Wieder raus aus der Hütte und die ersten Morgenstrahlen genießen. Andrea Huser überholt mich (Saustarke Leistung mal wieder!) und im Downhill (nach pitstop #3) hole ich dafür Jezz Bragg.

…keep going…
...eigentlich recht unspektakulär geht es weiter; performance-mäßig. Landschaftlich ist es ein Wahnsinn und das Tal da rauf Richtung Falzarego-Pass ist einfach unbeschreiblich. Ein definitiver Grund warum man dieses Rennen (oder auch die kürzere Version davon) unbedingt machen muss! Einige Flussquerungen (einfach mittig durch, kühlt wenigstens etwas!) und zwischendurch auch noch eine kleine Hütte mit einer Quelle davor. Eine sehr wichtige inoffizielle Labestation. Kaltes Wasser, so einfach können die Freuden sein ;-)
Falzaregopass: Silke wartet auf mich und ich versuch was runter zu bekommen; irgendwie will der Magen nicht; ich aber (oder besser mein Kopf) sehr wohl. Also Zähne zusammen beissen und weiter gehts... Laut dem Streckenprofil ist ja nicht mehr so viel vor mir... Haha, so einfach komm ich nicht zu meinem dF ;-)
Die Pace ist eher die eines Wanderers aber irgendwie komm ich dann zum Passo Giao. Cooler Anblick. Viele Leute. Und ich versuchs mit einem Früchtecocktail. Zumindest das geht runter. Werde da an der Labe von der 2. und 3. Dame überholt. Naja, dachte eigentlich dass ich schon viel früher gechickt werden würde (ok, Andrea hat das ja schon nach der Aronzo-Hütte erledigt!)...
Also meine Flasks füllen und weiter... noch echt schöne Passagen und Ausblicke; irgendwie kann ich es genießen, auch wenn es eigentlich nicht läuft. Anyway, irgendwann dann auch diese letzte Labestation und es sind nur mehr 10km downhill. Das geht schon irgendwie. Naja, aber der kleine Gegenanstieg lässt mich nochmals ordentlich zweifeln. Irgendwann ist auch diese Hürde an vermutlich nciht mal 50hm überstanden und wir rollen dem Ziel entgegen... Cortina zum Greifen nahe... Noch ein kleiner Zielsprint um einen Mitstreiter zu überholen (er hat mich zuerst überholt und das konnte ich dann doch nicht auf mir sitzen lassen)... Ziel. Done and Dusted.
KO aber auch ganz schön happy  es geschafft zu haben. So 100plus Rennen sind nicht einfach; denn alles was über 100km geht, kostet dann meist doch noch mehr Kraft und Überwindung als einem Lieb ist ;-)    
...musste mich dann im Ziel nochmals übergeben; aber das war dann auch schon egal und es ging danach eigentlich besser...
Alles in Allem ein geniales Rennen und ich denke da geht mehr! Wenn der Kopf wieder so will und die Beine als auch der Magen mitspielen, kann ich da etwas weiter vorne "mitspielen"!... #LUT2017: Plan!?

myBlog

By DID57664 02 Jul, 2017
...took me a while to find the time to copy the content of my old homepage into the new one. Unfortunately, there has been some issues with the old provider (to quite some extend our fault as well!); anyway, needed to find and copy/paste the homepage content from a "wayback machine"... at least it wasn't completely lost..

And now I will try to catch up with what has happened inbetween then and now.

First , there was an interesting UTMB; start was on the day I was allowed to lift my arm up again after fracturing my left clavicula 3 times... I wasn't expecting a good run; not even really a finish cause of the missing time of training. And yes, it is a 170km race through the mountains with quite some vert.
Second , Silke and I had the chance (vacation) to explore Scotland by travelling around in a VW Bus... and participate in the Glen Coe Skyline race (fusing mountain running and alpinism). In short: it was such an awesome experience and there is definitely a good chance we'll be back there sooner or later.
Third ,  the 2016 season came to an end and there is simply a big big THANK YOU to all my sponsors and supporters who are giving me the chance to do what I love to do! ...and luckily enough, there will be another season (2017!) where I will get the chance to explore wonderful places on my own two feet using a pair of Salomon shoes ;-)

...ok, after these posts (following hopefully very soon) there will be a report about my reasonable go at the MIUT2017, then some words about my DNF at the EGT2017 (second DNF in a row there ;-( ), then a little bit about a short race of "only" 25k (Zugspitz Basetrail) and some words about my third go at the LUT2017.

...some words to write and some pictures to share ;-)
soLong and happyTrails in the meantime!

By DID57664 02 Jul, 2017

…a very positive UTMB DNF and an awesome time in Scotland around the Glen Coe Skyline run&scramble… more to come soon!

By DID57664 02 Jul, 2017

#timeToRest&Recover statt #timeToPlay at the moment 🙁

By DID57664 02 Jul, 2017

4 pages of fame in der Trailrunning Szene. Dankeschön fürs Interview!

By DID57664 02 Jul, 2017

…dF = did Finish!

By DID57664 02 Jul, 2017

…die Höhenmetertage in Bad Reichenhall: the H-Days!

By DID57664 02 Jul, 2017

Aller Guten Dinge sind Drei; leider nicht dieses mal…

so sehr ich mich auf den Estrela Grande Trail gefreut habe, und so sehr ich wieder eine gute „Performance“ abliefern wollte; es wollte diesmal einfach nicht sein.

By DID57664 02 Jul, 2017

Lichtenstein Trail Race & Camp . Denis & das TrailMag haben geladen.

Silke (a.k.a. the crew) und ich nutzen die Chance um uns mal diese schwäbische Alb anzusehen. Ich muss sagen: hat wirklich was. Sehr schönes Plätzchen Erde!

zuerst ging es mal beim Camp mit super Revierguides zum Eingewöhnen über deren Pfade. Fein. Danke!

By DID57664 02 Jul, 2017

…a run around one of the Azores Islands and one across the Istria peninsula

By DID57664 02 Jul, 2017

…one of these rather perfect days: 19:49:43 h for 173km and 7120m of climbing…

More Posts
Share by: